Ikosaeder

(Autor: Astrid Steimel / Last Update – 01.01.2013)

Ikosaeder - Element Wasser

Das Ikosaeder ist dem Element Wasser zugeordnet. Sein Name stammt aus dem Griechischen und bedeutet »Zwanzigflächner«. Das Ikosaeder besteht aus:

 
120px-Tetrahedron-slowturn.gif
 
Art der Seitenflächengleichseitige Dreiecke
Anzahl der Flächen20
Anzahl der Ecken12
Anzahl der Kanten30
dual zuDodekaeder
Aufklappung
Anzahl Kanten in einer Ecke3
Anzahl Ecken einer Fläche5
 

Das Ikosaeder im täglichen Leben

Ikosaederähnliche Formen kommen in verschiedenen Mineralien wie dem Cubit, in Pflanzen mit mehreren Blüten, im Kern des Seesterns vor. Diese Form und die Form der vielen Dreiecke werden besonders in der Technik, bei der Telekommunikation und in der Raumfahrt verwendet.

Satellitenschüsseln, Sender oder Raumfahrtstationen, weisen oft die Form eines Ikosaeders auf. Die Form ist in sich abgeschlossen, bietet aber viele Richtungen und Anschlussmöglichkeiten.

Alle Körper, die aus gleichseitigen Dreiecken bestehen, sowie Flüssigkeiten, auf die keine äußeren Kräfte wirken, nähern sich der Kugelform am ehesten an. Blickt man senkrecht auf eine der Flächen des Ikosaeders, erkennt man einen sechseckigen Umriss, denn seine Form ergibt ein Fünfeck mit der Tendenz zum Sechseck. Dies zeugt von einer gewissen Tendenz des Wassers zu den sechseckigen Schneeflocken und den sechseckigen Wasserkristallen, die von Masaro Emoto sichtbar gemacht wurden. Deshalb wird das Ikosaeder dem Wasser zugeordnet. Es unterstützt die menschliche Wasserenergie.

Die Zahl 2 (20) – Kraft des Fühlens

Das Ikosaeder hat 20 Flächen. Die 2 ist die Zahl des Urweiblichen, der Empfängnis, des Geschehenlassens, des Seins und der Polarität. Sie symbolisiert den Freiraum, der durch zwei Pole geschaffen wurde. Zu jedem Stück gibt es ein Gegenstück; alles hat mindestens zwei Seiten. Durch die 0 hinter der 2 wird diese verzehnfacht. Dies weist darauf hin, dass Gefühle eine Energie erhöhen oder erniedrigen können – je nachdem, welche Gefühle wir zulassen, anerkennen und befreien.

Das Gefühl bestimmt unsere Handlung. Bis jetzt wurde dem Gefühl eine untergeordnete Rolle zugeschrieben, denn man kann es dominieren und ausschalten. Doch unser wirkliches inneres Gefühl kann unser Handeln bestimmen und unsere Träume wahr werden lassen. Erst wenn wir uns erlauben, zu fühlen, in die Dinge hineinzuspüren, können wir sie in ihrer Tiefe erfahren – und je tiefer wir sie erfahren, desto eher hat eine Idee die Kraft, Wirklichkeit zu werden.

Im Ikosaeder erblickt man ebenfalls die Struktur der Gefühle von Freude (Licht) und Liebe. Diese Gefühle befreien uns aus dem Rad des Karmas. Wenn wir anerkennen, dass die Schöpfung reine Liebe ist, werden wir von dieser Liebe getragen. Alles, was wir mit Gefühlen erspüren, hat die Tendenz, wahr zu werden. Das Ikosaeder erinnert uns daran, dass Liebe und Licht uns durchdringen, uns umgeben und um uns herumströmen. Dies ist der Fluss des Lebens, der uns trägt und uns mit den Ozeanen der Freude und des Seins vereint. Das Ikosaeder verstärkt unser Gefühlsempfinden und bringt uns an Gefühle heran, die noch nicht erlöst sind und unsere Seele binden. Schattenarbeit, Vergebung, Gnade und Liebe machen uns frei.

Das aufgeklappte Element

Klappt man das Element auf, so erhält man eine auf und ab schwingende Welle. Auch im Leben geht es auf und ab, es gibt Höhen und Tiefen, Ebbe und Flut, Innen und Außen, Einatmen und Ausatmen. Für alles gibt es eine Zeit. Wir erhalten eine umfassende Sichtweise für das Leben und erfassen es in seinen Höhen und Tiefen.

Symbole des Elements Wasser: die Welle, der Fisch, der Mond

Der Mond beeinflusst das Wasser und wird von jeher damit in Verbindung gebracht. Er steht für die Intuition, das Unterbewusste, die Magie, das Empfängliche und das weibliche Prinzip. Die Welle beschreibt die Bewegung des Wassers, den Rhythmus von Ebbe und Flut, von Außenwelt und Innenwelt, von Tiefe und Höhe und symbolisiert die ewige Wiederkehr.

Das Element Wasser

Wasser bedeckt den größten Teil unseres Planeten, es kreist unaufhörlich in den unterschiedlichen Aggregatszuständen durch und um die Erde. Es leitet die magnetischen und elektrischen Ströme und ist ein wichtiger Informationsträger. Mit seiner Kraft versorgt das Wasser die Natur, denn es ist das Lebenselixier, die Quelle allen Lebens. Es sorgt für Nahrung, Wachstum, Rhythmus, Bewegung, Erfrischung, Austausch, Reinigung, Heilung und Erleichterung. Es wurde dem Menschen zur Freude, zur Segnung, Weihung und Reinigung gegeben. Wir sind unser ganzes Leben lang von Wasser in verschiedenen Formen umgeben. Neben dem Grundwasser, den Quellen, Seen, Sümpfen, Teichen, Flüssen und Meeren gibt es noch den Nebel, die Wolken, den Regen, das Eis und den Schnee. Das Wasser ist eng mit dem Mond und den Mondzyklen und den Rhythmen des Lebens verbunden. Es symbolisiert die Reife, das Wachstum und die Tiefe im Erleben und im Empfangen. Es hilft dabei, Verunreinigungen zu beseitigen und Reinheit und Klarheit wiederherzustellen.

Ein Wunder des Wassers ist, dass seit Milliarden von Jahren Schnee auf diese Erde fällt und dass jeder Schneekristall einzigartig ist. Es gibt keine zwei identischen Schneekristalle.

Ein weiteres Wunder ist, dass Wasserkristalle auf Emotionen und Gesang reagieren und ihre Form verändern. Sie erblühen in der Gegenwart von Frieden, Liebe und Harmonie augenblicklich zu zauberhaften Kristallen. Sie verkümmern und zerbrechen in der Gegenwart von Wut, Zorn, Trauer, Hass und Verschmutzung. Sie reagieren auf ihre Umgebung und transportieren diese Energie in ihrer Form. Der Wasserforscher Masaru Emoto hat dies der Welt sichtbar gemacht. Wir sollten überlegen, was unsere Gefühlsschwingungen und Gefühlszustände in uns und in unserer Umgebung auslösen können. Wasserkristalle weisen in ihrer Urform die Form des Ikosaeders auf.

Das Element Wasser in uns

Unser Körper besteht zu durchschnittlich etwa 67 Prozent aus Wasser. Zum Zeitpunkt der Zeugung ist der Wasseranteil deutlich höher. Die ersten neun Monate verbringen wir im Fruchtwasser. Wir werden aus dem Wasser versorgt, wir wachsen und gedeihen darin. Unsere unterschiedlichen Körpersäfte haben unterschiedliche Aufgaben – sie nähren und reinigen uns, machen uns fruchtbar und transportieren Energie. Das Wasser steht in Verbindung mit unserem Emotionalkörper, unseren Gefühlen und Emotionen, mit unserer Seele und unserem seelischen Erleben. Urvertrauen und Vertrauen in das Leben sind ebenfalls eng mit dem Element Wasser verbunden. Gefühle können uns erhöhen und wunderbare Dinge manifestieren oder erniedrigen und uns in Tiefen führen.

Einweihung in das Element Wasser - Taufe

Der Einweihungsweg in das Element Wasser ist die Taufe. Es gab sie schon lange vor der Christianisierung. Durch sie wird ein Mensch ein zweites Mal geboren. Er kann seine geistige, seelische Natur entfalten, die ihren Ursprung in der Ewigkeit und der Unvergänglichkeit hat. Für den Eingeweihten verbindet das Wasser zwei Welten miteinander, für den Uneingeweihten trennt es sie. Wer in der Liebe ist, erkennt die Liebe in allem und bringt den innersten Kern zum Leuchten.

Zuordnungen zum Ikosaeder:


Zahlen:0, 2, 3
Ton:O – der Ton O kann dazu verwendet werden, die die Schwingung des Ikosaeders zu verstärken
Qualität:fließend, feucht, kalt, warm, heiß, negativ, polarisierend, magnetisch, auf/ab, wechselnd, leitend, in die Tiefe gehend, verbindend
Richtung:Westen - Sonnenuntergang
Symbol:Mond, Wellenlinien, Kurve, Kelch, Spiegel
Farben:Silber, Grau, Blau, Grün, Weiß
Minerale:Granat, Leucit, Oceanachat, Koralle, Perlmutt, Perle
Pflanzen: Lotus, Seerose, Algen, Weide, Farn, Efeu
Tiere:Wale, Delfine, Fische
Plätze:Bäche, Flüsse, Seen,Teiche, Tümpel, Meere, Regengebiete, Schneegebiete, Nebelgebiete
Naturerscheinungen:Regen, Schnee, Regenbogen, Nebel, Wolken, Hagel, Eis, Geysire, Quellen
Königreich: Reich der Träume und Visionen, Astralebene
Sternzeichen:Fische, Krebs, Skorpion
Menschliche Ebene:Emotionalkörper, Emotion, Gefühl, Intuition, Astralebene, Traumebene, Psyche
Physisch:Magen, Darm, Verdauung, Leber, Nieren, Herz, Unterleib, Samenzellen, alle Körpersäfte (z.B. Blut, Fruchtwasser, Muttermilch, Verdauungssäfte)
Emotional:sensibel, einfühlsam, Partnerschaft, Beziehung, Freundschaft, Angst, Furcht, Trauer, Leiden, Freude, Humor, Eifersucht, Misstrauen, Vertrauen, Urvertrauen, Empfindsamkeit, Wahrnehmung, Tiefe
Energetisch:gebunden sein, nicht loslassen können, Abhängigkeit, Sucht
Geistig:Selbstliebe, Selbstwert, Mitgefühl, urteilsfreie Liebe
Spirituell:dienen, fließen lassen, sich führen lassen, Hingabe
Kollektiv:Erlösung durch Wertschätzen; Liebe, Trost und Anerkennen, Wiedergutmachung
Engelsschwingung:Erzengel Gabriel, Elohime, Vista und Kristall
Meisterschwingung:Serapis Bey, Maha Chohan, Weise Tara, Bodhidharma, Aloha van Daath
Naturgeister:Undinen, Wassernixen, Nereiden

Weitere Zuordnungen:

fließend, fest, gasförmig, den Zustand wechselnd, magnetisch, anziehend, dämmend, ein- und ausleitend, negativ polarisierend, aufnehmend, heiß bis eiskalt, lösen und binden; viele Möglichkeiten, Schattierungen, Zustände, Formen und Verbindungen, viele Anschlussmöglichkeiten, viele Lösungsmöglichkeiten

positive Qualitäten:
sanft, zart, umspülend, reinigend, weihend, segnend, heilend, wertschätzend, fließen lassen, loslassen; anpassungsfähig, bescheiden; Reflexion, geistige Schau, Hingabe, Vertrauen, Urvertrauen, Intuition, Mitgefühl, Freude, Sinnlichkeit, Liebesfähigkeit, Anerkennung, Empfänglichkeit, Sensibilität, Fruchtbarkeit, Urvertrauen, Weichheit, Tiefe, Seele, seelisches Verstehen, Visionen empfangen, inneres Sehen, Klarwissen, Verbundenheit, Flexibilität, Tiefe, Innenschau, Erkenntnis

Negative Qualitäten:
opfern, aufopfern, melancholisch, unbeständig und wechselhaft, launisch, abhängig, sich gehen lassen, sich treiben lassen, aufgeben, nicht zwischen sich und anderen unterscheiden können, verträumen, vernachlässigen; Selbstzweifel, Entscheidungsschwierigkeiten, Suchtgefahr, Verführung

der Weg des Wasserelements:

Tai Chi, Floating, Zen, Kontemplation, Meditation, Journey, Sport, Bewegung, Vergebungs-zeremonien, Aufstellungsarbeiten, Trink- und Durchspülungskuren, Wickel, Ho´oponopono, Spiegeltechniken, Extraktion, Traumverschiebung, Traumarbeit

Meisterung:

dienen; Vertrauen, Hingabe

zu viel Wasser:

emotional, empfindsam, empfänglich, hochsensibel, in ständiger Sorge um alles und jedes, zwanghaft, reinlich, reizvoll, unbeständig und launisch, anhänglich, nimmt viel in sich auf, fühlt sich mit allem verbunden und für alles verantwortlich, dankbar, zutiefst verbunden sein, nicht mehr unterscheiden können, kopieren, nachahmen; Angst, Ängstlichkeit, Furcht, Suchtgefahr, Sucht, Abhängigkeit, Verführung, Traum und Trugbilder, Verlockung

zu wenig Wasser:

unsensibel, furchtlos, hart, herzlos, gnadenlos, kalt, abweisend, alles beschmutzen, durch den Dreck ziehen, sich auf Kosten anderer lustig machen, starr, unbeweglich, nicht loslassen können, an alten Situationen festhalten, undankbar, nicht verbunden sein, Befehle ausführen, unverhältnismäßige Reaktionen, Gewissenlosigkeit

balancierter Wasser:

intuitiv, weiß, was gebraucht wird, damit eine Situation heilen kann, wertschätzend, anerkennend, liebend, mitfühlend, einfühlsam, klärend, bereinigend, lösend, erlösend, befreiend, erfrischend, sprudelnd, heilsam, heilend, empfänglich, voller Vertrauen, einer größeren Kraft dienen; Einfühlungsvermögen, Hingabe an die innere Führung, angebunden sein an die innere Quelle, aus dem Moment schöpfen; Dankbarkeit, Erkenntnis, intuitives Wissen, Herzwissen, Hingabe an den Weg, Vertrauen Das Ikosaeder balanciert das Wasserelement.

Themen zur praktischen Arbeit mit dem Ikosaeder

 • Energiefluss
 • emotionale Heilung
 • emotionale Stabilität
 • Verbindung und Lösung, Neuanschluss
 • reinigen, klären
 • Erkenntnis und tiefe Einsichten
 • Lösung und Erlösung
 • Entgiftung
 • gebundene Energie kann frei werden und neue Bindungen eingehen
 • Vertrauen
 • Weihen und Segnen
 • Verständnis, Erlösung, Wandlung, Heilung
 

Die Arbeit mit dem Ikosaeder

Das Ikosaeder kann bei der Arbeit mit Wasser und dem Wasserelement auf allen Ebenen und in allen Dimensionen verwendet werden. Es hilft, die Dinge zu verbinden, alte, festgefahrene Situationen aufzulösen, bei Erdheilungen neue, erfrischende Energie in die betreffenden Gebiete zu tragen. Es kann bei Waldbränden geistig installiert werden, und es hilft, Lichtinformationen zum Element Wasser und allem, was damit zu tun hat, zu bekommen. Es stellt Lichtverbindungen her und ist ein großartiger Informationsträger zwischen den Dimensionen und den Ebenen. Es hat viele Verbindungs- und Anschlussmöglichkeiten, die man für die Heilung von Emotionen, Verschmutzungen und Ebenen verwenden kann. Es kann auch dazu verwendet werden, alte Dinge zu bereinigen, zu klären und wieder zum Fließen zu bringen. Wir können das Ikosaeder geistig in unserem Energiefeld installieren oder in Energiefeldern, die Bereinigung, Heilung, Aufladung und Schutz auf der emotionalen Ebene brauchen.

Übung - Das Geschenk des Ikosaeders

*  Stelle Dir das Ikosaeder in Deiner Hand vor, oder nimm es in die Hand.

*  Es sind Deine Gefühle, Deine Emotionen, Deine fließende Energie.

*  Schaue, wie es sich anfühlt.

*  Nun öffne das Ikosaeder langsam, und schaue hinein.

*  Was für ein Geschenk, was für eine Botschaft enthält das Wasser für Dich?  

Praktische Anwendung des Ikosaeders

Durch die Installation eines Ikosaedergitters, das sich nach allen Seiten drehen kann, erfahren wir Reinigung, Stärkung, Heilung, Schutz, Klarheit, Erneuerung, Ausgleich, inneres Gleichgewicht, Harmonisierung, Energetisierung und Balance in unserem Energiefeld oder in dem zu heilenden emotionalen Feld anderer Lebewesen und Plätze. Das Ikosaeder holt alte Emotionen hervor, die wir lange versteckt haben, und beginnt durch seine Drehbewegungen, diese zu bereinigen und zu heilen. Es kann sein, dass dazu das Ikosaedergitter bestimmte Farbqualitäten annimmt, die das Energiefeld braucht, das von ihm umgeben und durchdrungen wird.

Wir können das Ikosaedergitter für eine Begegnung, für einen Tag, so lange, bis der Emotionalkörper geklärt und gereinigt ist, so lange der Platz braucht, bis er wieder hergestellt ist, installieren. Nach Heilsitzungen können wir unser Energiefeld mit dem Ikosaeder reinigen und klären, sodass keine Fremdenergie mehr an uns haftet. Wir können voller Freude unser Leben weiter gestalten. Mit dem Ikosaeder können Gefühlsfelder verstorbener Seelen gereinigt werden, sodass diese ins Licht gehen können. Empfehlenswert ist hierzu die Anwendung mehrerer platonischer Körper.

Mit dem Ikosaeder können Licht- und Liebesverbindungen verstärkt, energetisiert und aktiviert werden. Das Ikosaeder hilft, die Quellen freizulegen, das Wasser zu reinigen, Wasseradern zu wandeln, Wasser zu beruhigen und wieder zum Fließen zu bringen.

Wenn eine Situation emotional schwierig ist, ist es ratsam, das Ikosaeder im Emotionalfeld zu installieren und rotieren zu lassen. Auf diese Weise bleibst Du während eines Gesprächs emotional stabil, klar und bei Dir.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Ikosaeder zu verwenden, es Segen bringend und positiv zu programmieren. Man kann den Befehl »rechtsdrehend« geben, in strahlendem, heilendem Gold-Grün, für die nächsten drei Tage oder so lange dieses Energiefeld es benötigt, oder man kann seiner inneren Führung Bewegung, Farbe und Zeit überlassen.

Für Menschen, Plätze und andere Wesen sollte man die Anweisung, die man von der inneren Führung erhält, laut aussprechen. Es ist empfehlenswert, verschiedene Wege auszuprobieren.

Übung mit dem Ikosaeder

Lasse Dich von Deiner inneren Führung anleiten. Nimm Dir Zeit, begib Dich in die Stille, und bitte Deine geistige Führung, jetzt mit Dir zu arbeiten. Du kannst die tatsächliche Form des Ikosaeders wählen oder Dir das Ikosaeder vorstellen und sehen, wie es sich in Deinem Energiefeld materialisiert und zu drehen beginnt. Schaue, welche Farbe es annimmt, wie es sich bewegt und was es in Dir bewegt. Fühle, wie es das Licht, das es annimmt und in Dein Energiefeld abgibt, an die Stellen bringt, die diese Energie jetzt brauchen.

Meditation mit dem Ikosaeder

Nimm das Ikosaeder in Deine Hand. Bitte Deine Engel und die Kräfte des Wassers, Dich zum Höchsten zu führen. Du kannst dazu eine Wassermusik auflegen. Lasse Dich sanft in einen anderen Zustand des Seins wiegen. Gib Dir etwas Zeit. Spüre das Fließen des Wassers in Dir. Spüre die Bewegung des Ikosaeders, und schaue, wo es Dich hinführt. Es hat durch seine 20 Flächen unendliche Möglichkeiten, Dich in einen traumartigen Zustand zu führen, in dem jetzt viel Heilung geschehen kann. Vielleicht spürst Du eine Farbe oder eine Bewegung. Vielleicht möchtest Du das Ikosaeder auf eine Stelle Deines Körpers legen. Lasse einfach zu, was jetzt geschehen will. Lasse Dich von der vollkommenen Energie des geometrischen Körpers führen.

(Pause – Zeit, damit das geschehen kann, was geschehen will.)

Wiege und wertschätze die Stelle an Deinem Körper. Gib ihr alle Liebe aus Deinem Herzen. Töne und singe. Du wirst spüren, wie sie sich verändert. Wisse, dass es geschehen ist.


Quelle: Die Heilige Geometrie der platonischen Körper: Die kosmischen Formen der fünf Elemente und ihre praktische Anwendung im Leben von Jeanne Ruland und Gudrun Ferenz (10. Mai 2010)

Comments are closed.