DNA

(Autor: Roland Gmünder / Last Update – 08.01.2013)

Der Gottescode in unserer DNA

I AM Love, ICH BIN Liebe

oder

ICH BIN, der ICH BIN.


Gedachte, wie gesprochene Worte beeinflussen nicht nur unsere DNA, sondern können ebenfalls unsere sogenannte Junk DNA aktivieren.

Die Worte ICH BIN, gleich in welcher Sprache gedacht oder gesprochen, sind Schwingungen, welche auf der höchsten Schwingungsfrequenz liegen, die Schwingung der bedingungslosen Liebe, dem Namen unseres Schöpfergottes ICH BIN.

Gebete besitzen eine gewaltige Macht, spiegeln sie doch unseren Glauben. Affirmationen stärken hingegen unseren Glauben. Ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht, wir leben und sind was wir glauben.

Was hat dies mit unserer DNA zu tun? Unsere DNA ist die Blaupause unserer Existenz. Die menschliche Sprache ist untrennbarer Teil unserer Existenz. Sie wurde unserer DNA entnommen. Gedachten und gesprochenen Worte sind untrennbar verbunden mit unserer DNA und dem Mechanismus des Aufstiegs.

Insbesondere am Beispiel der hebräischen Sprache, kann diese untrennbare Beziehung der menschlichen Sprache mit der menschlichen DNA erläutert werden, dem geheimen Code, welcher sich in der menschlichen DNA verbirgt.

Das besondere an der hebräischen Sprache ist die Tatsache dass diese Sprache auf Spiritualität aufgebaut ist.

Das hebräische Alphabet ist auf 22 Buchstaben aufgebaut, zudem kommen 5 Buchstaben, welche am Ende des Wortes anders geschrieben werden, hinzu. 22 Buchstaben und die veränderte Form der 5 Buchstaben, am Ende des Wortes geschrieben, ergibt ein Alphabet von 27 Buchstaben. Alle Fakten, welche sich um das hebräische Alphabet winden, aufzuzeigen, würde den Rahmen dieses Aufsatzes sprengen. Jeder Buchstabe hat eine Nummer und gehört zu einer Gruppe von 9 Buchstaben, und jeder Buchstabe beinhaltet eine besondere esoterische Meinung. Wenn Buchstaben und Worte kombiniert werden, enthüllen sie gesprochen oder gelesen, Wissen, Weisheiten und Verständnisse, gleich welche Glaubensrichtung man hat. Die Kabbala, ein mystisches Buch des Judentums, dessen Alter sehr weit zurückreicht und großes Wissen beinhaltet, enthüllt diese Geheimnisse.

Die hebräischen Schriftzeichen wurden der Form unserer menschlichen DNA entnommen. Sie stellen außerdem den Bilderschlüssel der Tarot Karten dar.

Im Artikel “die 12 Schichten der DNA” beschreibt der Amerikaner, Lee Carroll, der seit 1997 Kryon channelt, die heiligen Namen und Funktionen unserer 12 DNS – Schichten in Bezug zum hebräischen Alphabet, welche ihm von Kryon gechannelt wurden.

In seinem Buch: Der Gottes-Code – Das Geheimnis in unseren Zellen vom Bestsellerautor und spirituellen Führer Gregg Braden, (hier eine Leseprobe) verbindet Gregg Braden die Verknüpfung wissenschaftlicher Erkenntnisse mit althergebrachten Überlieferungen, den Zahlencode der althebräischen Buchstaben mit den Basiselementen unserer DNS und gelangt daher zu einem biologischen “Gottescode”. In jeder Zelle, der ungefähr 7 Milliarden Bewohnern diese Planeten, findet sich diese uralte Botschaft wieder – immer und immer wieder. Seit Anbeginn unverändert bis zum heutigen Tage ist sie erhalten geblieben, gleich welcher Rasse, Religion, Herkunft, Lebensform oder Glauben wir haben. Der Code ist so universell, dass er im hebräischen, wie auch im arabischen Alphabet, die gleiche Botschaft beinhaltet. Die Entdeckung des Namens Gottes in der Essenz des Lebens zeigt nicht nur die Verbundenheit aller Menschen untereinander, sondern unsere aller innigste Verbindung zu Gott selbst.

Die Grundelemente der DNA Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Kohlenstoff lassen sich in Buchstaben des hebräischen und arabischen Alphabets übertragen. In diesen Sprachen buchstabiert unser Erbgut den alten Namen Gottes, gleich unserer Abstammung, Glaubens, Kultur, Religion oder Überzeugung wieder.

Seit 1986 brachte die Suche nach dem Prinzip der menschlichen Einheit, welche so tief und greifbar ist, dass sie nicht geleugnet werden kann, Gregg Braden an die entlegensten Orte, Dörfer, Tempel und Klöster. Wird uns nicht immer wieder gesagt: “wir sollen danach suchen was uns alle gemeinsam verbindet, nicht danach was uns trennt”? Der Name Gottes auf ewig in jeder unserer aller Zellen ist diese Verbindung, welche wir alle gemeinsam haben. Wir tragen unsere Verbindung unauslöschbar in uns. Jeder von uns! Viele Menschen glauben an eine höhere Macht, welche in unserer Welt einwirkt. Das Wissen um den Namen Gottes direkt in unserem Körper ist eine tiefgreifende persönliche und universelle Erkenntnis, die unserem Leben einen tieferen Sinn verleihen kann.

Könnte diese tiefgreifende Erkenntnis nicht Auslöser für einen beständigen Frieden in dieser Welt sein?

God/Eternal… Within the Body, zu Deutsch: Gott/Ewig… in unserem Körper.

Es gibt keine Trennung von einander. Lasst uns nicht warten bis andere es uns vorleben, trennt euch bereits jetzt von der Trennung. Im Anfang war das Wort und das Wort war bei Gott und das Wort war GOTT. In dem Buch: Die Schlüssel des Enoch von Dr. J.J. Hurtak wird der Name Gottes ebenfalls erwähnt YHVH oder YHWH. ABBA bedeutet Vater, Yahweh ist der Name Gottes Israels.

YAHWEH – I AM THAT I AM oder ICH BIN der, ICH BIN.

Worte sind Schwingungen. Wird uns nicht von verschiedenen Channels gesagt: “wir mögen auf ein Geräusch, welches von Gaya selbst bei ihrem Aufstieg ausgeht, achten, weil dieses Geräusch (Schwingung) unseren Aufstieg (DNA) auslöst”?

Unser Aufstieg ist die Aktivierung unserer DNA.



Wenn unsere DNA aktiviert wird, erleben wir ein bisher nicht gekanntes Glücksgefühl der Glückseligkeit, das der Bedingungslosen Liebe. Gott in uns ist wieder vereint mit uns. Die Illusion der Trennung ist überwunden.

Comments are closed.