Leben im JETZT

(Autor: Roland Gmünder / Last Update – 25.02.2013)

Leben im JETZT

Dazwischen

Es ist der Moment nach dem Ausatmen.
Der Moment zwischen dem Ausatmen und dem nächsten Einatmen.
Ein Augenblick der Stille, des Innehaltens, der Zeitlosigkeit.
Der Moment zwischen dem Ausatmen und dem nächsten Einatmen,
ist der Moment, in dem alles entschieden wird.
Alles.
Es ist die Entscheidung weiterzumachen, die Entscheidung sich zu bewegen.
Die Entscheidung für den nächsten Augenblick, für das gleich, für das danach.
Die Entscheidung für sich selbst und für das Leben.
In diesem kurzen Moment bleibt plötzlich alles stehen.
Alles gefriert in der Bewegung um mit dem nächsten Atemzug wieder zu rotieren.
In diesem kurzen Moment liegt Ruhe, liegt Entscheidung und Kraft.
Die Kraft etwas zu wollen, etwas anzunehmen, für etwas zu atmen.
Für einen Tag, für einen Song, für einen Menschen.
Für einen Spaziergang im Herbst, einen Tag am Meer, ein Konzert, ein Familientreffen.
In diesem kurzen Moment wird das Bewusstsein geboren und der Mut.
Der Mut zu sich selbst zu stehen, der Mut einfach weiterzugehen.
Der Mut laut zu singen, der Mut zu weinen, der Mut sich aufzuopfern.
Mit diesem Moment lernt man sein Bewusstsein kennen,
sein selbst, sein ich bin, sein das bin ich.
Dieses Bewusstsein begleitet einen nun.
Genau wie der Mut und die Entscheidung und die Kraft.
Die Lungen füllen sich, mit geschwollener Brust.
Dann kommt das Loslassen, dass Aufgeben, das Hingeben, das Annehmen.
Und dann ist es wieder soweit.
Der Moment. Dieser kurze kleine Moment. In dem ich mich so zuhause fühle.

Comments are closed.