Atlantis

(Autor: Roland Gmünder / Last Update – 17.12.2013)

Der Mythos Atlantis

Atlantis, der Mythos der sagenhaften, tragisch untergegangenen Hochkultur, fasziniert seit Jahrhunderten die Menschen wie kaum ein anderer. Fast überall wurde bereits nach Relikten des von Platon beschriebenen Inselreichs gefahndet: ob im Bermuda-Dreieck, im Schwarzen Meer oder im tibetischen Hochland. Doch ob Atlantis jemals existierte, ist bis heute nicht restlos geklärt.

Vor rund 12.000 Jahren soll das legendäre Inselreich Atlantis während „eines schlimmen Tages und einer schlimmen Nacht“ komplett ausgelöscht worden sein. Bei einer gewaltigen Naturkatastrophe versank es mit lautem Getöse im Meer – dies behauptet zumindest der griechische Philosoph Platon. In seinen Werken „Timaios“ und „Kritias“ hat er das Schicksal der steinzeitlichen Supermacht bis ins letzte Detail beschrieben – und damit einen Mythos begründet.

Die Suche nach dem verlorenen Paradies



Während die meisten Archäologen und Historiker Platons Atlantis für eine reine Fiktion halten, vermuten manche Wissenschaftler sowie viele Hobbyforscher und Abenteurer aber zumindest einen wahren Kern hinter der Geschichte. Die Suche nach dem, was von Atlantis übriggeblieben sein könnte, hat sich daher längst zu einem Dauerbrenner entwickelt – bisher allerdings ohne Erfolg.

Comments are closed.